Über die Leitung

 
Foto von Prof. Frenz BUR

Das Lehr- und Forschungsgebiet Berg-, Umwelt- und Europarecht wird von Prof. Walter Frenz geleitet:

  • geb. in Schwäbisch Hall
  • 1984 Abitur
  • 1985 bis 1986 Studium der Rechtswissenschaft in Würzburg
  • 1986 bis 1987 Studium in Caen, Frankreich als DAAD-Stipendiat mit Abschluss Maître en Droit Public
  • 1987 bis 1989 Studium der Rechtswissenschaft in München
  • 1989 1. juristisches Staatsexamen
  • 1989 bis 1992 Referendariat im OLG-Bezirk Stuttgart sowie in Speyer und Heidelberg (internationales Recht). 1991 Promotion
  • 1992 2. juristisches Staatsexamen
  • 1992 bis 1993 Leiter einer Arbeitsgemeinschaft für Staatsrecht an der Universität Bonn
  • 1994 bis 1996 Wissenschaftlicher Assistent an der Universität Münster
  • 1994 bis 1997 Professur für deutsches Recht (Öffentliches Recht) an der juristischen Fakultät Nijmegen (Niederlande)
  • 1997 Berufung zum Universitätsprofessor an die RWTH Aachen
  • seit 2015 Schriftleiter der Zeitschrift Natur und Recht (NuR)
  • Mitherausgeber der Zeitschriften Europäisches Wirtschafts- und Steuerrecht (EWS), Wirtschaft und Verwaltung (WiVerw.) und Umwelt- und Planungsrecht (UPR)